Seger, Gerhart

Geboren 1896 in Leipzig; gestorben 1967 in New York, NY; war ein sozialdemokratischer Politiker und Publizist. Von 1930 bis März 1933 war er Mitglied des Reichstages. Aufgrund der Ablehnung des Ermächtigungsgesetzes durch die Sozialdemokraten war er unter denjenigen Abgeordneten, die von den NS-Machthabern verfolgt, verhaftet und ins Konzentrationslager verbracht wurden. Er floh 1934 zunächst nach Prag – dort schrieb er einen aufsehenerregenden Bericht über seine Erlebnisse im KZ Oranienburg. Wenig später emigriere er in die USA, wo er lebenslang politisch tätig und als Vortragsredner bekannt wurde.

Seger, Gerhart / Abraham, Max / Diekmann, Irene A. / Wettig, Klaus

Konzentrationslager Oranienburg

Augenzeugenberichte aus dem Jahre 1933

[ = Neue Beiträge zur Geistesgeschichte, Band 4 >> ]

192 Seiten, 17 Schwarzweiß-Abbildungen
Hardcover, 15,0 x 22,7 cm1
Preis: 14,80 €
verlag für
berlin-brandenburg

Der Verlag für Berlin-Brandenburg mit Sitz in Berlin-Pankow ist ein Sachbuchverlag mit Fokus auf Themen der Kultur- (insbesondere Literatur-) und Zeitgeschichte.

* Ihre Bestellung richtet sich an die Versandbuchhandlung Germinal GmbH. Diese liefert innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Der Verlag übernimmt bei Bestellungen über diese Website innerhalb Deutschlands für Sie die Portokosten. Bitte beachten Sie hier die Datenschutzhinweise unseres Vertragspartners unter www.germinal.de.

Copyright Verlag für Berlin-Brandenburg.
Alle Rechte vorbehalten.

Datenschutzerklärung