256 Seiten, 15 Abbildungen
Hardcover, Format: 14,3 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-945256-20-6
€ 19,99 (D) / € 20,50 (A)
lieferbar: sofort




Voßmeyer, Lothar

Brandenburgs Kurfürsten der Reformationszeit

Drei Hohenzollern-Porträts

Als der fränkische Zweig der Hohenzollern 1415/17 mit Brandenburg belehnt wurde, hatte die Mark aufgrund ihrer Lage zwar Bedeutung als nordöstliche Grenzregion des Reiches, allerdings war sie ein kulturell und politisch schwaches Territorium. Innerhalb von nur zweieinhalb Jahrhunderten entwickelten die Hohenzollern mit einer geschickten Territorial- und Machtpolitik Brandenburg zum Kernland eines politisch relevanten Staates. Der Grundstein für diese Gebietserweiterung und Machtausdehnung wurde während des 16. Jahrhunderts gelegt, als sich die Reformation in Brandenburg durchsetzte.

Lothar Voßmeyer erinnert an diese Zeit großer politischer, wissenschaftlicher und religiöser Umwälzungen. Er stellt insbesondere die drei brandenburgischen Kurfürsten vor, unter denen die Mark den Übergang vom alten Glauben zum lutherischen Glaubensbekenntnis erlebte - zunächst gegen heftige Widerstände, dann mit allerlei Kompromissen und schließlich als lutherische Orthodoxie. Joachim I. (regierte 1499 bis 1535), bekämpfte den neuen Glauben entschieden, aber letztlich erfolglos. Joachim II. (regierte 1535 bis 1571) bekannte sich als erster brandenburgischer Kurfürst zur Reformation und gab dem Land eine erste evangelische Kirchenordnung, bemühte sich jedoch zugleich um Kompromisse im Streit der Konfessionen. Johann Georg (regierte 1571 bis 1598) verkörperte mit seiner Frömmigkeit und Sittenstrenge den Typus des lutherischen Landesvaters, vertrat seinen Glauben aber kompromisslos.





Pressestimmen

Alkmar von Alvensleben, Matthias Asche über Lothar Voßmeyers "Brandenburgs Kurfürsten der Reformationszeit", in: Archiv für Reformationsgeschichte, 45/2016

Sabine Gruber: "Gegner der Reformation und Verteidiger der lutherischen Orthodoxie", in: literaturkritik.de, Mai 2016, "Schwerpunkt. 500 Jahre Reformation"

Tilman Asmus Fischer: "Geschichte der Kompromisse", in: die kirche, 3. Januar 2016

Felix Engel: "Brandenburgs Kurfürsten der Reformationszeit", in: Jahrbuch für brandenburgische Landesgeschichte 65. Band/2015

Heike Talkenberger: "Brandenburg und die Reformatio", in: Damals 5/2015

Kathrin Jütte: "Lutherischer als Luther", in: zeitzeichen 2/2015

Günter Vogel: "Fruchtbares Land, an Schätzen reich, gibt erst Dasein den Künsten.", in: Neues Deutschland, Beilage zur Frankfurter Buchmesse, Oktober 2014.

Hannelore Hoffmann: Buchtipp, in: Märkische Lebensart, Herbst 2014




 
verlag für
berlin-brandenburg

Der Verlag für Berlin-Brandenburg mit Sitz in Berlin-Pankow ist ein Sachbuchverlag mit Fokus auf Themen der Kultur- (insbesondere Literatur-) und Zeitgeschichte.

* Ihre Bestellung richtet sich an die Versandbuchhandlung Germinal GmbH. Wir liefern innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Der Verlag übernimmt bei Bestellungen über diese Website innerhalb Deutschlands für Sie die Portokosten.

Copyright Verlag für Berlin-Brandenburg.
Alle Rechte vorbehalten.