176 Seiten, 35 Abbildungen
Hardcover mit Schutzumschlag und LesebändchenFormat: 14,3 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-942476-39-3
19,95 €
lieferbar: sofort




Grebing, Helga

Freiheit, die ich meinte

Erinnerungen an Berlin

Die Historikerin Helga Grebing blickt mit sehr persönlichen Worten auf ihre Kindheit und Jugend in Berlin-Pankow und in der Nähe von Berlin zurück. Dabei spannt sie den Bogen von ihrem Geburtsjahr 1930 bis 1953, als sie nach Staatsexamen und Promotion Berlin verließ. Ihrer eigenen Entwicklungsgeschichte stellt sie eine sozialgeschichtliche Schilderung der Herkunft ihrer thüringisch-westpreußischen Familie voran, deren Teile in den 1890er-Jahren in Berlin zusammentrafen.

Die Autorin schildert ihre doppelte Ablösung: einmal, als BDM-Führerin, vom Nationalsozialismus in den Jahren 1945/46 und seit 1947, als Absolventin der Arbeiter- und  Bauernfakultät der Berliner Humboldt-Universität, vom SED-Kommunismus, bis sie im Januar 1948 in Berlin-Pankow in die SPD eintrat. Zuerst studierte sie an der Humboldt-Universität, dann ab 1949 an der Freien Universität. So entfaltet sich aus einer individuellen Biografie das Lebensbild einer ganzen Generation, die den Zweiten Weltkrieg als
Kinder und Jugendliche erlebt und verarbeitet hat und schon kurz nach Kriegsende die politische Teilung der Welt in Berlin intensiv miterlebte.





Veranstaltungen
 
Pressestimmen

"Helga Grebing: Freiheit, die ich meinte. Erinnerungen an Berlin", in: Archiv für Sozialgeschichte 54 (2014)

Richard Saage/Ingrid Thienel-Saage: "Helga Grebing: Freiheit, die ich meinte", in: ZfG, 10/2013

Günter Benser: Wie konnte es geschehen?, in: ND, 21.2.2013

Stüber, Stefanie: Arbeiterkind wird „kleine Freiheit“, in: WAZ, 11.2.2013.

Brünjes, Angela: "Die Geschichte der Historikerin. Helga Grebing schreibt über ihr Leben von 1933 bis 1953 in Berlin", in: Göttinger Tageblatt, 22. Oktober 2012.

Scherer, Klaus-Jürgen: "Links und endlich frei", in: Vorwärts, 10/2012

Horb, Ulrich: "Sozialismus ist Arbeit. Persönliches Geschichtsbuch: Helga Grebings Erinnerungen an Ihre Jugend in Berlin", in: Berliner Stimme, 29. September 2012.




 
verlag für
berlin-brandenburg

Der Verlag für Berlin-Brandenburg mit Sitz in Berlin-Pankow ist ein Sachbuchverlag mit Fokus auf Themen der Kultur- (insbesondere Literatur-) und Zeitgeschichte.

* Ihre Bestellung richtet sich an die Versandbuchhandlung Germinal GmbH. Wir liefern innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Der Verlag übernimmt bei Bestellungen über diese Website innerhalb Deutschlands für Sie die Portokosten.

Copyright Verlag für Berlin-Brandenburg.
Alle Rechte vorbehalten.