240 Seiten
Hardcover mit SchutzumschlagFormat: 12,5 x 20,5 cm

ISBN: 978-3-945256-34-3
€ 18,99 (D) / € 19,50 (A)
lieferbar: sofort




Bellin, Klaus

Bankett für Dichter

Feuilletons zur Literatur

Thomas Mann sucht ein Haus am Meer und findet ein kurzes Sommerglück auf der Kurischen Nehrung. Arnold Zweig wünscht sich eine Ehe zu dritt. Erich Maria Remarque schreibt einen sensationellen Weltkriegsroman, und danach ist in seinem Leben nichts mehr, wie es war. Ernst Toller kommt aus dem Gefängnis und gerät unverhofft an die Spitze der Münchner Revolution. Bertolt Brecht lernt im Exil, wie man Teller und Gläser spült. Max Frisch und Friedrich Dürrenmatt, die Dioskuren der Schweizer Literatur, finden trotz aller Bemühungen keine gemeinsame Sprache. Und Arno Schmidt zieht mit seiner großen Bibliothek und vielen Zettelkästen in die Einsamkeit der Lüneburger Heide …

Klaus Bellin, Berliner Literaturkritiker und glänzender Essayist, versammelt Stimmen des zwanzigsten Jahrhunderts, berühmte und übersehene, gefeierte und vergessene. Er führt zu stillen Poeten und wortmächtigen Erzählern, zu Büchern, die Riesenerfolge wurden oder in den Wirren der Zeit untergingen. Gerhart Hauptmann, Stefan Zweig und Joseph Roth, Franziska von Reventlow, Marieluise Fleißer, Ricarda Huch und Anna Seghers, Hans Henny Jahnn, Hans Fallada und Bernhard Kellermann: Sie alle, kenntnisreich und mit leichter Feder porträtiert, treten hier für Momente ins Licht und behaupten ihren Anspruch auf Gegenwart.





Veranstaltungen

Pressestimmen

Elke Lang: "Feuilletons zur Literatur als Leseanregung", in: Marginalien 2/2016

Elke Lang: "Bankett für Dichterorte", in: Schöneiche KONKRET, Mai 2016

Matthias Biskupek über "Bankett für Dichter",  in: Eulenspiegel 4/2016

Klaus Walther: "Literaturgeschichte(n)", in: Freie Presse, 4. März 2016

Uwe Kraus: "Literaturkritiker Klaus Bellin stellt Dichter vor", in: Mitteldeutsche Zeitung, 4. Januar 2016

Walter Kaufmann: "Walter Kaufmanns Lektüre", in: Ossietzky, 5. Dezember 2015

Gunnar Decker: "Ein Morgenlandfahrer", in: nd, 9. Dezember 2015

Jürgen Engler: "Ein Evangelist der Leselust", in: Lesart 4/2015




 
verlag für
berlin-brandenburg

Der Verlag für Berlin-Brandenburg mit Sitz in Berlin-Pankow ist ein Sachbuchverlag mit Fokus auf Themen der Kultur- (insbesondere Literatur-) und Zeitgeschichte.

* Ihre Bestellung richtet sich an die Versandbuchhandlung Germinal GmbH. Wir liefern innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Der Verlag übernimmt bei Bestellungen über diese Website innerhalb Deutschlands für Sie die Portokosten.

Copyright Verlag für Berlin-Brandenburg.
Alle Rechte vorbehalten.