176 Seiten, 193 zum Teil vierfarbige Abbildungen, Hardcover mit Schutzumschlag, Fadenheftung
Format: 21,0 x 22,5 cm

ISBN: 978-3-945256-30-5
€ 25,00 (D) / € 25,70 (A)
lieferbar: sofort




Bienert, Michael

E.T.A. Hoffmanns Berlin

Literarische Schauplätze

Berüchtigt für sein exzessives Nachtleben, gefeiert als Schriftsteller und Opernkomponist, respektiert als streitbarer Jurist am Kammergericht: Die schillernde Persönlichkeit E.T.A. Hoffmanns gehörte um 1820 zu den Hauptsehenswürdigkeiten der preußischen Hauptstadt. Hellwach hat er das Treiben auf den Straßen, in den Salons und Kneipen, im Tiergarten oder vor seiner Haustür auf dem Gendarmenmarkt beobachtet: „Das lebendige Leben der großen Stadt, der Residenz wirkt doch nun einmal wunderbar auf das Gemüt.“

In Hoffmanns Berliner Erzählungen nimmt das Doppelbödige, Unheimliche und Fantastische des modernen Großstadtalltags Gestalt an, erstmals wird Berlin zum Schauplatz von Weltliteratur.

So virtuos wie zuletzt durch Erich Kästners Berlin führt der Kulturjournalist und Cicerone Michael Bienert in seinem neuen Buch durch die aufregenden Zwanzigerjahre des 19. Jahrhunderts. Das romantische Berlin wird als quirlige Literatur- und Kunstmetropole vorgestellt. 200 Jahre später ist von Hoffmanns Berlin überraschend viel auffindbar, ist der gern gelesene Klassiker im Gedächtnis der Stadt lebendig geblieben – vom Etikett der Sektmarke „Lutter & Wegner“ bis hin zur modernen Architektur des Jüdischen Museums von Daniel Libeskind, die er mit inspiriert hat.





Veranstaltungen

Pressestimmen

Irene Ferchl: "Das lebendige Leben der großen Stadt wirkt doch nun einmal wunderbar auf das Gemüt", in: literaturblatt für Baden-Württemberg, Januar/Februar 2017

Ralf Parkner: "E.T.A. Hoffmann in Berlin", in: Marginalien, 2016/4

"Fragen an Michael Bienert", in: Tagesspiegel, 25. Juni 2016

Dorothee Nolte: "Das Leben der großen Stadt wirkt ganz wunderbar aufs Gemüth", in: Tagesspiegel, 19. Mai 2016

Interview mit Michael Bienert im rbb Kulturradio "Tagesthema: Berlin in Romanen", in: rbb Kulturradio, 10. März 2016

Klaus Hammer: "Das Treiben auf dem Gendarmenmarkt vom Fenster aus beobachtet", in: literaturkritik.de, 29. Februar 2016

Wolfgang Brauer: "Erlesenes", in: Das Blättchen, 2/2016

Uwe Stiehler: "Jurist mit vielen Talenten", in: MOZ, 2./3. Januar 2016

Michael Bienert im Interview mit Marianne Mielke, in: rbb Inforadio, 27. Dezember 2015

Marc Reichwein: "Neues Berlin, so kulturlos", in: Literarische Welt, 19. Dezember 2015

Jörg Sundermeier: "Kein Sekt, aber viel Schaumwein", in: taz, 17. Dezember 2015

Erhard Schütz: "Wird schon, Berlin!", in: der freitag, 17. Dezember 2015

Jens Bisky: "Am Eckfenster", in: Süddeutsche Zeitung, 1. Dezember 2015

Maritta Tkalec: "Erzählungen aus Hoffmanns Berlin", in: Berliner Zeitung, 30. November 2015

Michael Bienert im Interview mit Marianne Mielke, in: rbb Kulturradio, 10. November 2015

Michael Bienert: "Guck mal, die Menschen da unten", in: Berliner Morgenpost, 8. November 2015

Michael Bienert: "Schicksal eines abenteuerlichen Mannes. Das Berlin E.T.A. Hoffmanns", in: Tagesspiegel, 31. Oktober 2015, online




 
verlag für
berlin-brandenburg

Der Verlag für Berlin-Brandenburg mit Sitz in Berlin-Pankow ist ein Sachbuchverlag mit Fokus auf Themen der Kultur- (insbesondere Literatur-) und Zeitgeschichte.

* Ihre Bestellung richtet sich an die Versandbuchhandlung Germinal GmbH. Wir liefern innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Der Verlag übernimmt bei Bestellungen über diese Website innerhalb Deutschlands für Sie die Portokosten.

Copyright Verlag für Berlin-Brandenburg.
Alle Rechte vorbehalten.