456 Seiten
Hardcover, Format: 15,5 x 23,0 cm

ISBN: 978-3-86650-640-4
9,90 €
lieferbar: vergriffen




Schoeps, Julius H. / Botsch, Gideon / Kopke, Christoph / Rensmann, Lars

Rechtsextremismus in Brandenburg

Handbuch für Analyse, Prävention und Intervention

Rechtsextreme Organisationen, Einstellungen und Gewalttaten sind eine Bedrohung für Brandenburg, für seine innere Sicherheit und das friedliche Zusammenleben seiner Bewohner. Politik, Staat und Gesellschaft müssen weiterhin entschieden und konsequent die Entwicklung des demokratischen Gemeinwesens fördern, um dem Rechtsextremismus Einhalt zu gebieten.

Der Sammelband verbindet wissenschaftliche Analysen zu rechtsextremen Potenzialen mit Darstellungen über Problemdimensionen und Handlungsalternativen aus der Sicht verschiedener staatlicher und nichtstaatlicher Akteure, die in der Mehrzahl im Land Brandenburg aktiv sind. Knappe, verständlich geschriebene und praxisorientierte Einzelbeiträge und ein ausführlicher Adress- und Serviceteil machen den Band zum Handbuch für alle, die – ob dienstlich oder als engagierte Bürger – mit Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit konfrontiert sind.

Autorinnen und Autoren

Klaus Ahlheim, Gideon Botsch, Hubertus Buchstein, Christian Dornbusch, Benjamin Fischer, Tilo Görl, Heidrun Großmann, Thomas Günter, Helmut Heitmann, Dieter Holtmann, Kristina Hübener, Wolfram Hülsemann, Dominique John, Klaus Kandt, Robin Kendon, Siegfried Kirschen, Heinz Kleger, Andreas Knuth, Ray Kokoschko, Christoph Kopke, Judy Korn, Hans-Hartwig Lau, Stephan Loge, Kerstin Lück, Rita Marx, Angela Mickley, Michael Minkenberg, Bärbel Möller, Günter Morsch, Oskar Niedermayer, Detlef Pieper, Jan Raabe, Erardo Rautenberg, Timo Reinfrank, Barbara Rösch, Alfred Roos, Albert Scherr, Gabriele Schlamann, Winfriede Schreiber, Wilfried Schubarth, Christoph Schulze, Horst Seferens, Anna Spangenberg, Silvester Stahl, Toralf Staud, Armin Steil, Richard Stöss, Dietmar Sturzbecher, Werner Treß, Fabian Virchow, Dirk Wilking.



Pressestimmen

Antirassistisch-Interkulturelles Informationszentrum Berlin e.V. über "Rechtsextremismus in Brandenburg". Auf: ARiC Berlin e.V., November 2008.

Alexander Häusler über Rechtsextremismus in Brandenburg. Auf: Keinen Bock auf Nazis, 15.05.2008.

Alexander Häusler über Rechtsextremismus in Brandenburg. In: LOTTA - antifaschistische Zeitung aus NRW, H. 30/2008.

Und jetzt alle zusammen gegen Nazis! Auf: jungle-world.com, 24.01.2008.

Uwe-Karsten Heye: Schluss mit Bagatellisierung! Auf: Die Zeit - online, 14.12.2007.

Bericht in rbb-radio 1 zur Auftaktveranstaltung "Rechtsextremismus in Brandenburg" in Eberswalde: Sonntagsreden oder ernsthafte Initiative? Ein Gespräch mit Antje Grabley. radio 1, 17.10.2007 (Realplayer-File).

Karen Margolis: Is Brandenburg all Bad? A recently published book offers fresh insight into right-wing extremism in the region and examines the range of efforts to combat it. Auf: Mut gegen rechte Gewalt, 01.10.2007 (engl.).

Sven Behrisch: Nazis aktivieren Brandenburger. Eine Studie stellt Brandenburg ein geteiltes Zeugnis aus: Die Fremdenfeindlichkeit ist erschreckend stark - und die Arbeit gegen rechts vorbildlich. In: taz, 18.09.2007.

Matthias Gottwald: Kompendium für Demokraten. Handbuch über Rechtsextremismus. In: Märkische Allgemeine, 18.09.2007.

Rechtsextremismus ist Gefahr für Brandenburg. Auf: rbb-online.de, 18.09.2007.

"Außerordentlich brutale Szene". Auf: yahoo! Nachrichten Deutschland, 18.09.2007.

Marlies Emmerich: Antwort auf Bedrohung durch Neonazis. Handbuch gegen Rechts vom Mendelssohn-Zentrum. In: Berliner Zeitung, 19.09.2007.

Neonazis in Brandenburg: "Außerordentlich brutale Szene". In: Der Tagesspiegel - Brandenburg, 19.09.2007.

Alexander Fröhlich: Nur Aufklärung hilft. Neues Handbuch zum Rechtsextremismus verbindet Analyse und praktische Beispiele zur Prävention. In: Der Oranienburger Generalanzeiger, 19.09.2007.

Christian Sehlke: Ein Rundumblick auf Rechtsaußen. Sammelband mit Analysen und Strategien gegen den Neofaschismus. In: Neues Deutschland, 19.09.2007.




 
verlag für
berlin-brandenburg

Der Verlag für Berlin-Brandenburg mit Sitz in Berlin-Pankow ist ein Sachbuchverlag mit Fokus auf Themen der Kultur- (insbesondere Literatur-) und Zeitgeschichte.

* Ihre Bestellung richtet sich an die Versandbuchhandlung Germinal GmbH. Wir liefern innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Der Verlag übernimmt bei Bestellungen über diese Website innerhalb Deutschlands für Sie die Portokosten.

Copyright Verlag für Berlin-Brandenburg.
Alle Rechte vorbehalten.