200 Seiten, 205 Abbildungen
Hardcover mit Schutzumschlag, Format: 21,0 x 22,5 cm

ISBN: 978-3-947215-85-0
€ 25,00 (D) / € 25,70 (A)
lieferbar: Oktober 2020




Bienert, Michael

Das kunstseidene Berlin

Irmgard Keuns literarische Schauplätze

Mit Romanen über junge, selbstbewusste Frauen, die in der Gesellschaft der Weimarer Republik ihren Weg suchen, machte Irmgard Keun im Berlin der Weltwirtschaftskrise Furore. Die Nationalsozialisten verboten ihre Bücher und vertrieben sie ins Exil. Heute zählt Das kunstseidene Mädchen zu den Klassikern der Berlin-Literatur. Mit großem Sprachwitz schildert der Roman die Odyssee der minderjährigen Doris durch Bars und Betten, Mietskasernen und Luxuswohnungen, Kinos und Bahnhofswartesäle.
Das kunstseidene Berlin stellt erstmals alle Schauplätze mit Fotos, Adressen und Dokumenten vor. In den Blick kommen auch die Kindheitsorte Irmgard Keuns, die in Charlottenburg geboren wurde und in Wilmersdorf zur Schule ging, ehe die Familie nach Köln umzog. Erzählt wird, wie Keun 1931 in Berlin einen Verlag fand, wie sie sich 1933 in einen „nichtarischen“ Charité-Arzt verliebte und versuchte, als unerwünschte Autorin im nationalsozialistischen Deutschland zu überleben. Unbekannte Briefe und Dokumente aus Archiven beleuchten ihre damalige Schreibsituation und ihre Kontakte nach Ost-Berlin nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Entdeckungsreise auf den Spuren einer herausragenden Autorin der Moderne streift das Berlin der Kaiserzeit, der Weimarer Republik, der NS-Zeit, der frühen DDR-Jahre – und verliert die Gegenwart nie aus dem Blick.


DER FILM ZUM BUCH Das kunstseidene Berlin - Making Of

Mit der Kamera begleitet Leon Buchholz den Autor Michael Bienert in den letzten Tagen vor der Drucklegung seines neuen Buches Das kunstseidene Berlin. Der Buchgestalter Ralph Gabriel und der Verleger André Förster sprechen über das Besondere der Buchreihe Literarische Schauplätze, in der bereits Bücher über Erich Kästner, Bertolt Brecht, Alfred Döblin und E. T. A. Hoffmann erschienen sind. 



Download

Buchinformation

Interview: Drei Fragen an ... 

Veranstaltungen

Samstag, 24. Oktober 2020, 14:00 Uhr

Spaziergang mit Michael Bienert durch "Das kunstseidene Berlin" von Irmgard Keun

Start- und Endpunkt: Marga Schoeller Bücherstube, Knesebeckstraße 33, 10623 Berlin

Teilnehmerbeitrag: 7 Euro
Anmeldung in der Buchhandlung unter Tel. 030/881 11 12; die Teilnehmerzahl ist auf ca. 15 Personen begrenzt


Donnerstag, 29. Oktober 2020, 20:00 Uhr

Buchvorstellung und Lesung mit Michael Bienert "Das kunstseidene Berlin"

Ort: Dorotheenstädtische Buchhandlung, Turmstraße 5, 10559 Berlin

Um Anmeldung wird gebeten per Telefon 030/3943047 oder E-Mail, da aufgrund der Corona-Situation noch nicht abzusehen ist, wie viele Personen teilnehmen dürfen


Samstag, 31. Oktober 2020, 14:00 Uhr

Spaziergang mit Michael Bienert durch "Das kunstseidene Berlin" von Irmgard Keun

Start- und Endpunkt: Marga Schoeller Bücherstube, Knesebeckstraße 33, 10623 Berlin

Teilnehmerbeitrag: 7 Euro
Anmeldung in der Buchhandlung unter Tel. 030/881 11 12; die Teilnehmerzahl ist auf ca. 15 Personen begrenzt




 
verlag für
berlin-brandenburg

Der Verlag für Berlin-Brandenburg mit Sitz in Berlin-Pankow ist ein Sachbuchverlag mit Fokus auf Themen der Kultur-, Landes- und Zeitgeschichte.

*Ihre Bestellung richtet sich an die Versandbuchhandlung Germinal GmbH. Der Verlag übernimmt bei Bestellungen über diese Website innerhalb Deutschlands für Sie die Portokosten ab einem Bestellwert von 25,00 €. Bitte beachten Sie hier die Datenschutzhinweise unseres Vertragspartners unter www.germinal.de.

Copyright Verlag für Berlin-Brandenburg.
Alle Rechte vorbehalten.

Datenschutzerklärung