ab 25€ versandkostenfrei*

Adelbert von Chamisso in Cunersdorf

Frankfurter Buntbücher 55

Ausstattung: Broschur mit Schutzumschlag

Seitenzahl: 32

Illustrationen: 20

Format: 245 mm x 165 mm

ISBN: 978-3-945256-05-3

8,00 €*

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Tage

„Ich habe keine andre Uhr, keinen andern Kalender, als die Blumen“, schrieb Adelbert von Chamisso (1781–1838) an seinen Freund und späteren Biografen Julius Eduard Hitzig 1813 aus Cunersdorf im Oderbruch. Als Gast der Familie von Itzenplitz konnte sich Chamisso hier als Naturforscher und als Dichter erproben: Peter Schlemihl’s wundersame Geschichte entstand im Gleichklang mit der Natur und angeregt von der Vielfalt und Stille des Ortes sowie der gelehrten Geselligkeit, die sich in Cunersdorf traf.
Unter Auswertung des Nachlasses Adelbert von Chamissos in der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz beschreibt die Autorin den Sommer und Herbst 1813 in Cunersdorf und setzt 200 Jahre nach der Erstausgabe des Peter Schlemihl dem Entstehungsort dieses weltberühmten Märchens ein Denkmal.

Pressestimmen

Klaus Hammer: "Vom dichtenden Pastor Schmidt von Werneuchen zum 'dekadenten' Sozialisten Stephan Hermlin", in: literaturkritik.de, 14. April 2020
Wolfgang Brauer: "Weltliteratur aus dem Oderbruch", in: Das Blättchen, 16. Februar 2015
Michael Bienert: "Frankfurter Buntbuch Nr. 55 über Chamisso in Kunersdorf erschienen", in: Chamisso-Blog, 14. Dezember 2014