Gfrereis, Heike
Prof. Dr. Heike Gfrereis, 1968 geboren, ist Kuratorin der Ausstellung fontane.200/Autor. Nach dem Studium der Germanistik und Kunstgeschichte in Stuttgart, Tübingen und Marburg Promotion, Forschungs- und Lehrtätigkeit, Mitarbeit in einem auf Ausstellungen und Museumsbau spezialisierten Architekturbüro. Seit 2001 Leiterin der Museumsabteilung am Deutschen Literaturarchiv Marbach und verantwortlich für die Ausstellungen, Publikationen und Bildungsprogramme des Literaturmuseum der Moderne und des Schiller-Nationalmuseum, seit 2013 Honorarprofessur an der Universität Stuttgart.

fontane.200/Autor

Das Bilder-Wörter-Stimmen-Lesebuch

Begleitband zur Ausstellung fontane.200/Brandenburg

Die Leitausstellung zum Fontane-Jahr 2019 zeigt einen der wichtigsten deutschsprachigen Autoren des 19. Jahrhunderts als Wort-Sampler, Schreibdenker und Textprogrammierer. Sie stellt die Besucher mitten hinein in Fontanes Schreib- und-Textwelten: Woher hatte er seine Ideen? Wie erfand er seine Figuren? Warum tauchen in seinen Romanen manche Dinge immer wieder auf, warum werden andere verschwiegen? Wie entsteht der „Realismus-Effekt“ und wie der besondere Fontane-Sound? Der Begleitband greift die Themen der Ausstellung auf – Texten, Schreiben, Mixen – und mit ihnen die dazugehörigen Verfahren wie Aufschreiben, Aufzeichnen und Ausschneiden, Sammeln, Auseinandernehmen, Fügen, Fingieren und Realisieren. Diese werden in kürzeren beschreibenden Texten vorgestellt, an Bildern vorgeführt und in Gesprächen unter anderem mit Schriftsteller-innen/Schriftstellern und Wissenschaftlerinnen / Wissenschaftlern vertieft. Ziel ist zu entdecken, wie modern bei allem historischen und individuellen Abstand Fontane ist. Mit Beiträgen unter anderem von Iwan Michelangelo d’Aprile, Ulrike Draesner, Nora Gomringer, Felicitas Hoppe, Anja Kamp-mann, Sibylle Lewitscharoff, Petra McGillen, José A. Oliver, Marion Poschmann, Gabriele Radecke, Julia Schoch, Jan Söffner, Peer Trilcke und Joseph Vogl.

28,00 €*