Kilb, Andreas
Andreas Kilb war nach dem Studium der Germanistik, Publizistik und Philosophie zunächst Mitarbeiter der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und von 1987 bis 2000 Filmredakteur bei Die Zeit. Seit 2000 ist er Feuilletonkorrespondent der Frankfurter Allgemeinen Zeitung in Berlin.
Im Verlag für Berlin-Brandenburg erschien 1997 sein Titel Was von den Bildern blieb.
Kinoblicke

Ausgewählte Filmkritiken

Der renommierte Filmkritiker Andreas Kilb legt mit Kinoblicke eine Auswahl seiner Filmkritiken, Nachrufe und allgemeinen Beiträge zu Film und Kino im 21. Jahrhundert vor, die in den Jahren 2000 bis 2007 in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung erschienen sind. Die Beiträge unter den Rubriken „Das Kino der Meister“, „Amerikanische Bilder“ und „Geschichten aus Deutschland“ werden ergänzt durch „Geburtstage, Begegnungen, Abschiede“ von bedeutenden Schauspielern und Regisseuren. Zudem geht es um den heutigen Stellenwert des deutschen Films und um das Kino nach dem 11. September 2001. Mit seiner Auswahl von Filmkritiken beantwortet der Autor die Frage, welche Filme der ersten sieben Jahre des neuen Jahrhunderts bleibenden Wert haben. Er nimmt die Leserinnen und Leser mit auf eine Reise in die jüngste Kinogeschichte, an deren Ende man die besprochenen Filme so bald wie möglich wiedersehen will.

19,95 €*