Jesse, Martina
/ Für Freiheit und Fortschritt gab ich alles hin

Robert Blum (1807-1848). Visionär, Demokrat, Revolutionär

Bearbeitet von Martina Jesse und Wolfgang Michalka. Über den Begleitband zur Ausstellung in Leipzig "Erschossen wie Robert Blum" ist zu einem geflügelten Wort geworden, und gemeinhin ist nur wenig mehr bekannt, wenn vom Wortführer der Linken in der Frankfurter Nationalversammlung von 1848 gesprochen wird. Die Erinnerung an einen so herausragenden Repräsentanten der deutschen Demokratiegeschichte lediglich auf seinen Tod am 9. November 1848 in Wien durch standrechtliche Erschießung als Märtyrer und Opfer zu reduzieren, wird seiner Person und bleibenden Leistung nicht gerecht. Blum sollte vor allem als Vorkämpfer der Freiheit und Rechtsstaatlichkeit gewürdigt werden. Eine Ausstellung des Bundesarchivs sowie Beiträge ausgewiesener Kenner informieren über Leben und Wirken dieses bedeutenden Politikers in seiner Zeit und regen zu einem aktuellen Blum-Bild an.

19,80 €*