Kaiserswerther Verband deutscher Diakonissen-Mutterhäuser e.V.
Der Kaiserswerther Verband deutscher Diakonissen-Mutterhäuser e.V. ist ein Dachverband diakonischer Einrichtungen und Gemeinschaften, die aus der Tradition der Diakonissenmutterhäuser hervorgegangen sind. Er sieht es als seine Aufgabe, die schwestern- und bruderschaftliche Diakonie als bedeutende Aufgabe der Kirche zu fördern.

Du stellst meine Füße auf weiten Raum

100 Jahre Kaiserswerther Verband deutscher Diakonissen-Mutterhäuser

Der Kaiserswerther Verband feiert 2016 sein 100. Jubiläum. Gegründet, um die Arbeit der deutschen Diakonissenmutterhäuser auch während des Krieges koordinieren zu können, bewahrt er in seinem Verbandsnamen den Ort, an dem Theodor und Friederike Fliedner 1836 das erste Diakonissenhaus Deutschlands gegründet haben: Kaiserswerth. Die Kaiserswerther Mutterhausdiakonie antwortete auf die sozialen Herausforderungen des 19. Jahrhunderts, insbesondere auf Fragen der Krankenpflege und der Fürsorge für sozial Benachteiligte, für alte und behinderte Menschen. Das Buch erzählt die Geschichte des Verbandes im Spiegel der Geschichten seiner Mutterhäuser. Es beleuchtet die Geschichte der Mitmenschlichkeit in schwierigen Zeiten und die Geschichte der Selbstfindung von Frauen in einem Pflegeberuf, der in einer besonderen Dienst-, Glaubens- und Lebensgemeinschaft ausgeübt wurde bzw. wird.

9,90 €*