Handke, Anette
Anette Handke, 1962 geboren, ist Historikerin. Nach dem Studium der Geschichte in Rostock, Berlin und Göttingen hat sie von 1992 bis 2005 das Literaturhaus Rostock aufgebaut und geleitet, anschließend arbeitete sie am Literaturforum im Brecht-Haus. Seit 2009 ist sie Mitarbeiterin im Kleist-Museum, Frankfurt (Oder).

/ Nur ich und Kleist reden

Adolph Menzel illustriert den Zerbrochnen Krug

Zum 200. Geburtstag des Malers und Zeichners Adolph Menzel (1815–1905) zeigt das Kleist-Museum eine Ausstellung mit Menzels Illustrationen zu Heinrich von Kleists einziger Komödie Der Zerbrochne Krug. Der Begleitband bringt Menzels 34 Illustrationen mit seinen vorbereitenden Zeichnungen und den eigenen Bemerkungen zum Entstehen der Blätter zusammen. Bevor er sich Kleist widmete, unternahm der Künstler 1876 eine Studienreise in die Niederlande. Er experimentierte mit der Technik des Holzschnitts und ließ seine Zeichnungen fotografieren. Die Prachtausgabe des Zerbrochnen Krugs zum Kleist-Jubiläum 1877 schmückten schließlich charakteristische Bildkompositionen, die Realität und Phantastik spielerisch vermischen. Auch ein verrätseltes Selbstporträt Menzels ist darunter. Menzels Arbeit als Illustrator hatte in den 1830er-Jahren mit Goethes Erdenwallen und Chamissos Schlemihl begonnen; später folgten hunderte Bildkommentare zu Leben und Werk Friedrichs II. Dieses Schaffensgebiet schloss er mit dem Zerbrochnen Krug ab.

24,99 €*