Hempel, Wolfgang
Geboren 1931. Nach verschiedenen geisteswissenschaftlichen Studien (Geschichte, Germanistik, Volkswirtschaft, Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Geschichte, Soziologie, Politik) in Bonn, Münster und Stuttgart ohne Abschluss und einer kaufmännischen Lehre in Düsseldorf mit Abschluss arbeitete Hempel zwischen 1958 und 1966 als Kaufmann in Deutschland und Italien. 1967 wechselte er zum Südwestfunk nach Baden-Baden und begann im Historischen Archiv als freier Mitarbeiter. 1982 bis 1986 Lehrauftrag Archiv, Dokumentation, Recherche in den Rundfunkanstalten an der Universität Münster. Gründungsmitglied des Studienkreis Rundfunk und Geschichte, dessen Vorstand er zuerst als Beisitzer und später bis 1999 als Schatzmeister angehörte. Seit 1968 ist er Mitglied der FDP; seit 1997 Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Geistesgeschichte. Von 1996 bis 2005 war er ehrenamtlicher stellvertretender Direktor des Moses Mendelssohn Zentrums Potsdam, seit 2006 ist er Mitglied des Kuratoriums des Moses Mendelssohn Zentrums. 1996 Ernennung zum Ehrensenator der Fachhochschule Potsdam. 2008 verlieh ihm der Brandenburgische Ministerpräsident Matthias Platzeck den Verdienstorden des Landes Brandenburg.

/ / Archivistica docet

Beiträge zur Archivwissenschaft und ihres interdisziplinären Umfelds

Potsdamer Studien, Band 9

40 Beiträge zur Archivwissenschaft, zur Archivgeschichte und zum Archivrecht, über Wechselbeziehungen der Archive zur Geschichtswissenschaft und zu den Historischen Hilfswissenschaften sowie über die Aus- und Fortbildung zum Archivar und zum Dokumentar.

97,00 €*
/ / Archivische Berufsbilder und Ausbildungsanforderungen

Protokoll eines Kolloquiums vom 14. bis 16. November 1991

Potsdamer Studien, Band 3

20,00 €*