Sproll, Monika
Studium der Neueren deutschen Literatur und Philosophie in Tübingen und Berlin, war wissenschaftliche Angestellte im Projekt „Erschließung und Digitalisierung des Nachlasses Adelbert von Chamisso“ in der Staatsbibliothek zu Berlin – PK. Veröffentlichungen zur literaturwissenschaftlichen Lehre, zu Aufklärung, Klassizismus und Romantik und zu Adelbert von Chamisso.

Adelbert von Chamisso in Cunersdorf

Frankfurter Buntbücher 55

„Ich habe keine andre Uhr, keinen andern Kalender, als die Blumen“, schrieb Adelbert von Chamisso (1781–1838) an seinen Freund und späteren Biografen Julius Eduard Hitzig 1813 aus Cunersdorf im Oderbruch. Als Gast der Familie von Itzenplitz konnte sich Chamisso hier als Naturforscher und als Dichter erproben: Peter Schlemihl’s wundersame Geschichte entstand im Gleichklang mit der Natur und angeregt von der Vielfalt und Stille des Ortes sowie der gelehrten Geselligkeit, die sich in Cunersdorf traf. Unter Auswertung des Nachlasses Adelbert von Chamissos in der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz beschreibt die Autorin den Sommer und Herbst 1813 in Cunersdorf und setzt 200 Jahre nach der Erstausgabe des Peter Schlemihl dem Entstehungsort dieses weltberühmten Märchens ein Denkmal.

8,00 €*