/ /

Erinnerungen an Rudolf Borchardt

Schriften der Rudolf-Borchardt-Gesellschaft

Ausstattung: Französische Broschur

Seitenzahl: 280

Format: 210 mm x 135 mm

ISBN: 978-3-945256-07-7

30,00 €*

Versandkostenfrei

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Tage

Zwei von den sechs Geschwistern des Dichters Rudolf Borchardt (1877–1945) haben ihre Erinnerungen an den Bruder aufgezeichnet: Philipp, Chemiker und Verfahrenstechniker, voll Staunens über die geistigen Höhenflüge Rudolfs, Vera in liebevoller Verbundenheit mit dem älteren Bruder, dem sie viel Belehrung verdankte. Sie gibt die Briefe, die er ihr geschrieben hat, in ihrem Text wieder. Philipp und Vera lassen das Berliner Elternhaus lebendig werden und beleuchten aus ihrer Sicht Rudolfs Kindheitserinnerungen samt den schweren Konflikten mit den Eltern. Vera, verheiratet mit dem Astrophysiker Hans Rosenberg, schildert zugleich ihre ersten Ehejahre und die Familie der Schwiegereltern, eine Berliner Bankiersfamilie mit verwandschaftlichen Beziehungen zu den Dohms und den Pringsheims.

Pressestimmen

Alexander Kissler: "Wer liebt, zittert", in: Cicero 12/2014