ab 25€ versandkostenfrei*

Fontane in Brandenburg

Bilder und Geschichten

Begleitband zur Ausstellung fontane.200/Brandenburg

Ausstattung: Broschur, Fadenheftung

Seitenzahl: 200

Illustrationen: 150

Format: 270 mm x 220 mm

ISBN: 978-3-947215-53-9

28,00 €*

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Tage

Veranstaltungen

7. Juni - 30. Dezember 2019
Ausstellung "fontane. 200/Brandenburg - Bilder und Geschichten"
Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Schloßstr. 12, 14467 Potsdam 

Das Land Brandenburg feiert 2019 mit einem vielfältigen Programm den 200. Geburtstag von Theodor Fontane, der wie kein anderer Schriftsteller die Identität Brandenburgs geprägt hat. Neben Romanen wie Effi Briest, Frau Jenny Treibel, Irrungen, Wirrungen und den Wanderungen durch die Mark Brandenburg hat er Gedichte, Reisereportagen, Kriegsberichte, Kunst- und Theaterkritiken und Rezensionen verfasst.
Über Brandenburg schrieb Fontane keinen Reiseführer und kein Geschichtsbuch – er erzählte von Land und Leuten. Die Ausstellung fontane.200/Brandenburg – Bilder und Geschichten zeigt im Rahmen von fontane.200 diese erzählende Erschaffung von Brandenburg als Kultur- und Geschichtslandschaft. Sie folgt dem literarischen Raumpionier Fontane, der seinen kulturellen Nah-Raum erforscht und nach seinen eigenen literarischen Vorgaben neu vermisst, auf seinen Reisen, bei der Begegnung mit Menschen und mit der lokalen kulturellen Überlieferung, beim Recherchieren und Schreiben. Sie macht sein Verfahren anschaulich, unterschiedlichste Quellen erzählend zu einem von „Bildern und Geschichten“ getragenen Ganzen zu organisieren. Der Begleitband vertieft zentrale Aspekte der Ausstellung und stellt Fontanes Brandenburg-Erzählung in größere literarisch-historische Zusammenhänge.

Pressestimmen

  • Iwan-Michelangelo D'Aprile: "Fontane in Brandenburg", in: Jahrbuch für Brandenburgische Landesgeschichte, 71. Band, März 2021
  • Dieter Weirauch: "Fontane in Brandenburg. Bilder und Geschichten", auf: einfachraus.de, 17. Juni 2019
  • Christof Meueler: "'Die Mache' von Theodor Fontane in Wort und Remix", in: Neues Deutschland, 13. Juni 2019
  • Sarah Kugler: "Fontane als fauler Grufti", in: PNN, 6. Juni 2019
  • Lars Grote: "So lebte Fontane in Brandenburg", in: Märkische Allgemeine Zeitung, 6. Juni 2019
  • dpa/bb: "Zum 200. Geburtstag: Fontane über die Schulter schauen", u.a. auf: ntv Regionalnachrichten, 6. Juni 2019
  • Franziska Walser/Märkische Wandlungen: "fontane.200/Brandenburg - Bilder und Geschichten", auf: rbb Kultur, 4. Juni 2019, Sendung nachhören
  • Paul Jandl: "Alles Krumme und Schiefe reizte Theodor Fontane seit seiner Jugend. Das Glattpolierte ließ ihn kalt", in: Neue Zürcher Zeitung, 8. Mai 2019


Dazu passend

fontane.200/Autor

Das Bilder-Wörter-Stimmen-Lesebuch

Begleitband zur Ausstellung fontane.200/Brandenburg

Die Leitausstellung zum Fontane-Jahr 2019 zeigt einen der wichtigsten deutschsprachigen Autoren des 19. Jahrhunderts als Wort-Sampler, Schreibdenker und Textprogrammierer. Sie stellt die Besucher mitten hinein in Fontanes Schreib- und-Textwelten: Woher hatte er seine Ideen? Wie erfand er seine Figuren? Warum tauchen in seinen Romanen manche Dinge immer wieder auf, warum werden andere verschwiegen? Wie entsteht der „Realismus-Effekt“ und wie der besondere Fontane-Sound? Der Begleitband greift die Themen der Ausstellung auf – Texten, Schreiben, Mixen – und mit ihnen die dazugehörigen Verfahren wie Aufschreiben, Aufzeichnen und Ausschneiden, Sammeln, Auseinandernehmen, Fügen, Fingieren und Realisieren. Diese werden in kürzeren beschreibenden Texten vorgestellt, an Bildern vorgeführt und in Gesprächen unter anderem mit Schriftsteller-innen/Schriftstellern und Wissenschaftlerinnen / Wissenschaftlern vertieft. Ziel ist zu entdecken, wie modern bei allem historischen und individuellen Abstand Fontane ist. Mit Beiträgen unter anderem von Iwan Michelangelo d’Aprile, Ulrike Draesner, Nora Gomringer, Felicitas Hoppe, Anja Kamp-mann, Sibylle Lewitscharoff, Petra McGillen, José A. Oliver, Marion Poschmann, Gabriele Radecke, Julia Schoch, Jan Söffner, Peer Trilcke und Joseph Vogl.

28,00 €*