Mephistos Landhaus

Klabund (1926) und Gründgens (1934-1946) in Zeesen

Frankfurter Buntbücher 46

Ausstattung: Broschur mit Schutzumschlag

Seitenzahl: 24

Illustrationen: 14

Format: 245 mm x 165 mm

Auflage: 1.

ISBN: 978-3-942476-49-2

8,00 €*

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Tage

Der Dichter Klabund (1890-1928) widmete Schloss Zeesen im Jahre 1926 eine Ode. Wenig später wurde das Schloss, einst Domizil der Berliner Finanz- und Kulturaristokratie, Sommerresidenz des Schauspielers und Regisseurs Gustaf Gründgens (1899-1963). Klaus Völker beschreibt detailliert die Inspiration, die der Ort auf das Leben und die Arbeit Gründgens ausübte.

Pressestimmen

Peter von Becker: "Wo wir heute ihre Häuser finden. Peter von Becker über Spurensuche bei Gründgens, Bobrowski und Hermlin", in: Der Tagesspiegel, 28. Juni 2020
Klaus Hammer: Gespräche am Kamin: Die Frankfurter Buntbücher erschließen die Wohnsitze von Künstlern und Schriftstellern in Berlin und im Land Brandenburg, in: literaturkritik, Nr. 3, März 2015