Literarische Spaziergänge mit Michael Bienert durchs Romantische Berlin

Michael Bienert lädt zu fünf literarischen Spaziergängen ein und führt durch das Berlin der Romantik.   #DRAUSSENSTADT

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Voranmeldung per E-Mail ist erforderlich.

1. E.T.A. HOFFMANNS NACHTLEBEN

Als schillernde Erscheinung des Berliner Nachtlebens war Hoffmann schon zu Lebzeiten legendär. Um den Gendarmenmarkt hatte der Erzähler und Komponist, aufrechte Jurist und witzige Karikaturist seinen Lebensmittelpunkt.

Termine: 

Fr., 27. 8. 2021, 19 Uhr 

So., 3. 10. 2021, 14 Uhr

Treffpunkt: Staatsbibliothek, Unter den Linden 8, 10117 Berlin

2. BERLINER ABENDBLÄTTER: KLEISTS BERLIN

Eine moderne Zeitung für Berlin war Heinrich von Kleists letztes großes Projekt. Nach einem furiosen Start wurde es von der preußischen Obrigkeit abgewürgt wurde, weil es allzu sehr in die Zukunft wies; danach nahm Kleist sich das Leben.

Termine:

So., 5. 9. 2021, 14 Uhr 

Fr., 1. 10. 2021, 19 Uhr

Treffpunkt: Zietenplatz (Mohrenstraße 64), 10117 Berlin

3. BRIEFE AUS BERLIN: HEINRICH HEINE

In seiner Zeit als Student an der Berliner Universität fühlte sich Heine erstmals als Dichter anerkannt. Als Jude war er mit dumpfem Nationalismus und Antisemitismus konfrontiert. In seinen „Briefen aus Berlin“ zeichnete er spitzzüngig die Physiognomie der Stadt.

Termine: 

So., 12. 9. 2021, 14 Uhr 

Fr., 22. 10. 2021, 19 Uhr

Treffpunkt: Hochschule für Musik „Hanns Eisler“, Schloßplatz 7, 10178 Berlin

4. SALONGESELLIGKEIT: HENRIETTE HERZ UND RAHEL VARNHAGEN

Jüdische Frauen eröffneten um 1800 neue Räume für die Selbstverständigung der Stadtgesellschaft über Kunst und Leben. Ihre Gäste schöpften daraus neue Impulse für Literatur, Wissenschaft und Politik.

Termine:

Fr., 17. 9. 2021, 19 Uhr 

So., 17. 10. 2021, 14 Uhr

Treffpunkt: Am S-Bahnhof Hackescher Markt, Henriette-Herz-Platz 4, 10178 Berlin

5. KÖNIG DER ROMANTIK: LUDWIG TIECK

In Berlin als Handwerkersohn geboren und aufgewachsen, machte Tieck die Schriftstellerei früh zu seinem Beruf. Fantasievoll opponierte er gegen die Dominanz der Berliner Aufklärung und entdeckte die Stadt als Schauplatz des Wunderbaren und Geheimnisvollen.

Termine: 

Fr., 24. 9. 2021, 19 Uhr 

So., 24. 10. 2021, 14 Uhr

Treffpunkt: Musikschule „Fanny Hensel“, Wallstraße 42, 10179 Berlin